Serverspot.jpg

Marketing

Aus AjaxOnlineshop
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es ist generell sehr wichtig, diese Marketing-Tools angepasst an die eigenen Produkte und Strategien einzusetzen und auszuschöpfen, denn es gilt die Regel: Je mehr Marketing, desto mehr potentielle Kunden werden Ihren Onlineshop finden und besuchen.

Integrierte Marketing-Tools des Onlineshops

Die hier aufgelisteten integrierten Marketing-Tools Ihres Onlineshops bieten einige Schnittstellen zu Services anderer Unternehmen, wie Facebook, Amazon, Twitter, Google, Billiger.de, Günstiger.de und einigen anderen.
Dadurch wird es Ihnen ermöglicht, viele wichtige Verbindungen zu externen Programmen und Services zu nutzen.
Beispielhaft sei hier Twitter genannt. Viele Internetnutzer bedienen sich den Vorzügen von Twitter, die es ermöglichen, kurze Nachrichten in die Twitter-Community zu schreiben, sodass andere Twitter-Nutzer diese sofort lesen können. Ihr Onlineshop kann sich mit Twitter verbinden: Dies funktioniert, kurz gefasst, folgendermaßen: Sie geben in Ihre Onlineshop-Administration Ihre Twitter-Daten ein und schon besteht eine Verbindung zwischen Ihrem Twitter-Account und Ihrem Onlineshop, was folgende Vorteile mit sich bringt: Alle neuen Produkte, alle neuen News, alle Preissenkungen und alle Rabattaktionen werden automatisch über Ihren Twitteraccount in einer dazu passenden Nachricht veröffentlicht.
Für diese Art von Verbindung zu modernen Tools müssen Sie meist nicht mehr tun, als bestimmte Zugangs- bzw. Verbindungsdaten in Ihre Onlineshop-Administration einzugeben. Ihnen wird so auf einfache Art ermöglicht, bestimmte neue Medien und Dienste nutzen zu können und das ohne viel Aufwand.

Suchmaschinen

Wenn Sie Kunde bei Serverspot.de sind, wird Ihr Onlineshop automatisch in allen wichtigen Suchmaschinen gelistet. Sie brauchen sich über Google und Co. keine Gedanken zu machen. Suchmaschinen brauchen in der Regel zwei bis vier Wochen, bis Ihr Onlineshop bei diesen gelistet wird.

Produktkataloge

Mit Hilfe von Produktkatalogen ist es möglich, die Produkte aus Ihrem Onlineshop im Internet bekannt zu machen und somit Besucher auf Ihren Shop zu lenken. Das Onlineshopsystem hilft Ihnen dabei, die verschiedenen Formatanforderungen der Produktsuchmaschinen zu erfüllen und erstellt auf Ihren Wunsch hin eine Produktliste als Datei.
Wie dies genau zu Handhaben ist, erfahren Sie in der Anleitung der Schnittstellen-Sparte.

Social Media

Facebook und Twitter sind mittlerweile Begriffe, die jeder kennen sollte: Diese Dienste sind Teil der Kommunikation des Internets. Ihr Onlineshop kann sich mit wenigen Klicks mit Ihrem Twitter- oder Facebook-Account verbinden und nutzt dann diese Dienste vollautomatisch zu Ihren Gunsten.
Wichtige Aktionen (wie Preissenkungen, neue Produkte etc.) werden vollautomatisch auf den Diensten veröffentlicht und werden dort somit in der Suche gefunden. Viele weitere Vorteile warten darauf, genutzt zu werden. Wie Sie dies nutzen können, erfahren Sie genauer in der Anleitung unter der Rubrik 'Twitter' und unter der Rubrik 'Social Media'.


Zusätzliche Marketing-Maßnahmen

Zusätzlich zu den oben aufgeführten, meist kostenlosen integrierten Marketing-Tools ist es ebenfalls wichtig, Ihren Onlineshop über Werbung bekannter zu machen. Wenn Sie einen Nischenshop haben, d.h. Produkte anbieten, die sonst nur wenige anbieten, reicht es meist schon, bei Suchmaschinen gelistet zu werden. Wenn Sie jedoch Produkte anbieten, die auch viele andere Onlineshops anbieten, ist es wichtig, weitere Maßnahmen zu ergreifen. Im Folgenden sind Möglichkeiten der Werbung aufgelistet, die aus Erfahrung die kostengünstigsten und besten Methoden sind, Kunden auf Ihren Onlineshop zu locken.

Google Adwords

Die wohl wichtigste Werbemethode für kleines Geld und mit sehr guter Kostenkontrolle ist Google Adwords. Sie zahlen hier einen beliebigen Betrag an Google, und können daraufhin Ihre Werbe-Suchwörter und vieles mehr einstellen. Wenn Sie z.B. DVD-Player verkaufen, dann werden Sie bei Google in der Suche erscheinen wenn jemand nach 'DVD-Player' sucht... nicht aber unter den normalen Suchergebnissen, sondern rechts im Werbeteil von Google.
Die Methode sollten Sie als Onlineshopbetreiber auf jeden Fall wahrnehmen. Sie können hier alles frei einstellen, wie z:b. den Klickpreis, d.h. wenn jemand bei Google auf Ihre Werbung klickt und zu Ihrem Onlineshop gelangt. Sie können Google dafür 1 Cent geben, oder auch 1 Euro. Je nach Höhe dieses Klickpreises ordnet Google Sie höher ein, d.h. Sie erscheinen natürlich höher und schneller wenn Sie mehr pro Klick zahlen. Dies hängt jedoch ganz von Ihren Einstellungen ab. Ein ähnliches Programm bietet Yahoo für dessen Suchmaschine. Sie sollten bei Google Adwords starten, sich einarbeiten, alles ausprobieren und so an neue Kunden kommen.

Amazon

Sie können die Möglichkeit nutzen, Ihren Shop mit Amazon zu verbinden und dort automatisch alle oder einige Ihrer Produkte anzubieten. Tragen Sie dazu unter 'Einstellungen->Schnittstellen' im Tab 'Marktplätze' unter "Amazon" alle notwendigen Daten ein und folgen Sie der Anleitung. Seitens Amazon fallen für die Nutzung dieser Möglichkeit/Schnittstelle 39 EUR je genutztem Monat an. Da dies bei Amazon jederzeit künbar ist muss auch hier nicht viel Geld investiert werden, um diesen weiteren Vertriebsweg auszuprobieren.

EasyMarketing

Unter 'Einstellungen->Schnittstellen' im Tab 'Marketing' steht eine weitere Marketing-Schnittstelle zur Verfügung. EasyMarketing übernimmt dabei für Sie die Werbung auf Google und Facebook auf Basis aller Produkte Ihres Shops. Auch dies geht, nach einrichten der Schnittstelle vollautomatisch. Die Preise von EasyMarketing starten bei 19 EUR je Monat plus einem prozentualem Wert über die zusätzlich anfallenden gesamten Werbeausgaben.